Aktuelle Ausgabe

Die Branche ist voller Überraschungen. Nachdem im vergangenen Monat Sonova mit der Hansaton-Übernahme für Aufregung gesorgt hatte, ist es nun Sivantos. Das Unternehmen hat die Onlineplattform Audibene übernommen. Der Leiter des operativen Geschäftes der Sivantos-Gruppe in Deutschland, Christian Honsig, spricht im Magazin über die Hintergründe. Und ein Geständnis in Sachen Hansaton gibt es, ab Seite 42, auch noch.

Für Hörsystemträger ist das Telefonieren in lauter Umgebung eine Herausforderung. In wie fern der Einsatz von Videotelefonie eine Option ist, um für Hörbeeinträchtigte die Kommunikation über das Telefon bei Hintergrundgeräuschen zu erleichtern, macht eine Studie deutlich. Diese und die Ergebnisse werden ab Seite 14 vorgestellt.

Ob Psychoakustik, Wireless-Übertragung oder Hörgerätetechnik - die Landestagungen und Fachseminare der Europäischen Union der Hörgeräteakustiker e.V. (EUHA) bergen eine geballte Ladung Fachwissen. In dieser und der Juni-Ausgabe der "Hörakustik" gibt es dieses in gebündelter Form. Was es Neues gibt, erfahren Sie ab Seite 62 im aktuellen Heft. „Hörakustik“ – einfach mehr wissen!

Wie kann die Qualität von Operation, Rehabilitation und Nachsorge in der Cochlea-Implantat-Versorgung gesichert werden? Dieser Frage ging die Deutsche Cochlea Implantat Gesellschaft e. V. bei ihrer Fachtagung nach. Den Tagungsbericht gibt es ab Seite 82.

Am 14.04.2016 hat der Bundestag das Gesetzt zur Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen beschlossen. Danach stehen Bestechlichkeit und Bestechung zukünftig unter Strafe. Näheres dazu erfahren Sie auf Seite 29.

Bereits die alten Ägypter haben sich die Hand hinter die Ohrmuschel gelegt, um besser zu hören. Doch welchen Effekt hat die älteste aller Hörhilfen tatsächlich auf unsere Hörwahrnehmung? Zwei Studierende wollten das genau wissen und haben Messungen durchgeführt. Die Ergebnisse können Sie ab Seite 6 nachlesen. „Hörakustik“ – einfach mehr wissen!

Welche Ziele verfolgen die Hörsystemhersteller auf europäischer Ebene, wie sind sie organisiert? Und welche Unterschiede im Umgang mit Hörbeeinträchtigungen und Hörgeräteversorgung lassen sich für die verschiedenen Länder feststellen? Søren Hougaard das Generalsekretär des Herstellerverbandes EHIMA gibt im Interview ab Seite 20 Auskunft.

Der Kunde ist König - lautet das Credo im Dienstleistungssektor. Ein höflicher und freundlicher Umgang mit Kunden sollte eine Selbstverständlichkeit sein. Wie man damit auch noch Hörgeräte verkauft, verraten wir Ihnen ab Seite 46.

Die Zukunft ist digital. Aus diesem Grund widmen wir uns dem Thema ab Seite 58. Hier finden mehr zur spannenden Diskussion zu E-Health, Gesundheitskarte und Co. „Hörakustik“ – einfach mehr wissen!

Mit zwei überraschenden Meldungen hat Sonova für Aufregung gesorgt: Der Schweizer Hörsystemhersteller übernimmt das Familienunternehmen Hansaton und ist seit Längerem im Besitz von Fachgeschäften in Deutschland. Was sind die Hintergründe? Und welche Schritte folgen jetzt? Ein ausführliches Interview mit Sonova-Chef Lukas Braunschweiler lesen Sie ab Seite 50.

Die Frage, welche Aufgaben in Medizin und Pflege in Zukunft auch durch nichtärztliche Berufe übernommen werden könnten, beschäftigt Ärzte, Pfleger, Juristen und Gesundheitshandwerker. Ab Seite 66 erfahren Sie, wie im Rahmen eines Symposiums in Berlin über das Thema diskutiert wurde.

Wie unterscheidet sich das italienische Berufsbild von dem des deutschen Hörakustikers? Und welche Regeln und Institutionen prägen dort die Hörbranche? Antworten gibt es im Italien-Dossier auf den Seiten 22 bis 36 im aktuellen Heft. „Hörakustik“ – einfach mehr wissen!

Bei der Feinanpassung eines Hörsystems muss sich der Hörakustiker auf die Angaben des Kunden verlassen. Allerdings ist es für Hörbeeinträchtigte schwierig, ihre Wahrnehmungen zu beschreiben. Ein neues psychoakustisches Modell soll hier eine Hilfestellung bieten - es kann individuelle Höreindrücke vorhersagen.

"Mit welchen Veränderungen ist unter den neuen Eigentümern zu rechnen?" und "Wie waren die ersten Reaktionen aus der Kundschaft auf die Veränderung?" - Das sind nur zwei der Fragen, die sich Christian Honsig, Landesleiter Deutschland der neuen Sivantos GmbH, im Interview stellen musste.

Rede und Antwort, Praktische Tipps und Informationen und Hinweise auf Fallstricke gab es bei der biha-Roadshow. Was die großen Themen bei der diesjährigen Veranstaltung waren, gibt es im aktuellen Heft. „Hörakustik“ – einfach mehr wissen!

Dass in Deutschland ein Ärztemangel droht, wird von Medien, Politik und den Medizinern selbst seit Jahren kolportiert. Was ist dran am Gerücht vom Doktorendefizit, und wie sieht’s insbesondere bei den Hals-Nasen-Ohren-Ärzten aus? Aktuelles zur Versorgungslage lesen Sie ab Seite 32.

Zusammen ist manches einfacher – und zwar nicht nur der Einkauf von Hörgeräten. Im Interview (ab Seite 63) erklären die Vorstandsmitglieder einer Hörakustikergenossenschaft, wie sie ihre Mitglieder fit machen möchten für den Markt der Zukunft.

Mit einer weiteren Schülerunterkunft wird die AHA den steigenden Ausbildungszahlen im Hörakustikerhandwerk gerecht. Details zum neuen Boarding House gibt es auf Seite 53. „Hörakustik“ – einfach mehr wissen!

50. Jahren "Hörakustik" - da ist es an der Zeit gängige Fakten auf ihren Wahrheitsgehalt zu prüfen. So gibt es in der aktuellen Ausgabe eine Auswertung der Hörakustikerbefragung während des EUHA-Kongresses. Wir wollten unter anderem von Gesellen und Meistern wissen, ob sich das Alter ihrer Kunden bei der Erstversorgung geändert hat. Die überraschende Antwort: ja! Mehr Antworten der Kollegen aus der Praxis finden Sie im Heft.

"Der deutsche Markt stellt eine Art Referenzmarkt dar", so lautet die überraschende Aussage des CEO der Amplifon S.P.A, Franco Moscetti. Im Interview erklärt er den Wechsel an der deutschen Spitze, welche Pläne er für den deutschen Markt hat und wie diese umgesetzt werden sollen.

Weitere Themen in der Februarausgabe: Hybrid-Otoplastiken, unzulässige Werbung, Recycling in der Hörgeräteakustik, Behandlung von Geräuschüberempfindlichkeit und das Exklusivinterview mit Bernd von Polheim und Joachim Gast. „Hörakustik“ – einfach mehr wissen!

Ein besonderes Brettspiel soll die Kommunikation mit hörbeeinträchtigten Kindern im Hörakustikfachgeschäft erleichtern. Alle Details hierzu ab Seite 33.

Ab sofort geben wir regelmäßig Einblick in das "Tagebuch einer Ausbilderin". Der Auftakt zum Thema Pünktlichkeit erwartet Sie ab Seite 40.

Neue Marktstrategien, neue Anpasskonzepte, neue Ansätze zur Hörsystemsvernetzung: Mit welchen Themen sich verschiedene Player im Markt positionieren wollen, lesen Sie in drei Einzelinterviews mit den Hörsystemherstellern Sivantos (ab Seite 30), Bernafon (ab Seite 42) und GN ReSound (ab Seite 54). „Hörakustik“ – einfach mehr wissen!

Die „Hörakustik“ startet in diesem Jahr in ihren 50. Jahrgang! Ein Grund für uns die erste Ausgabe des Jahres mit einem besonderen Dreifachcover zu beginnen. Und auch inhaltlich setzt sich das Jubiläum fort: In jeder Ausgabe des Jubiläumsjahrgangs können Sie mit Weggefährten der „Hörakustik“ auf Zeitreise gehen. In der Januarausgabe erinnert sich Dr. Martin Kinkel und erläutert – angelehnt an Loriot – weshalb ein Leben ohne „Hörakustik“ möglich, aber sinnlos wäre.

Um persönliche Gedanken geht es auch im Beitrag über Prof. Dr. Stefan Debener. Der schaut nämlich in den Kopf von Hörgeräteträgern, sodass künftig Hörsysteme mithilfe von Gedanken kontrolliert und gesteuert werden können.

Dass zwischen den Ohren einigen los ist, wusste auch schon der Neurologe Alfred Vulpian, der 1866 den Begriff der Synästhesie erfand. Bei diesem neurologischen Phänomen können Klänge eine Farbe oder einen Geschmack haben. Manche spüren die Töne sogar auf der Haut. Mehr zum Thema gibt es im aktuellen Magazin.

Ein schöner Klang – mit und ohne neurologische Besonderheit – entsteht beim Durchblättern der „Hörakustik“. Denn neben dem neusten Beitrag der Tinnitus Kolumne, gibt es in der aktuellen Ausgabe auch Artikel zu sechs Workshops u. a. zu den Themen Cochlea-Implantate, Hörtraining und Messtechnik. „Hörakustik“ – einfach mehr wissen!

Mit mehr Wissen ins neue Jahr! Sechs Workshops ermöglichten beim EUHA-Kongress 2015 die Weiterbildung zu Themen wie Perzentilanalyse, Audiotherapie und In-Ear-Monitoring. Unsere Zusammenfassung der wichtigsten Inhalte, lesen Sie ab Seite 28.

Welche Themen dominieren das Geers-Kolloquium 2016? Und welche Entwicklungen rund ums Hören sind für die kommenden Jahre zu erwarten? Antworten auf diese und weitere Fragen gibt der Vorstandsvorsitzende der Geers-Stiftung, Professor Dr. Gottfried Diller, im Interview ab Seite 68.

Im Laufe der vergangenen Jahrzehnte hat sich in puncto Mikrofontechnologie einiges getan. Der Autor unseres Fachbeitrages stellt unterschiedliche Mikrofone vor - und skizziert deren Vor- und Nachteile für den Einsatz in Hörsystemen. „Hörakustik“ – einfach mehr wissen!

Die Adventszeit hat begonnen und damit für viele auch der Stress: Geschenke besorgen, Plätzchen backen, die Liebsten bekochen. Wie wäre es da, mit ein wenig Musik? Dass die auch für Hörgeräteträger ein Genuss bleibt, muss dementsprechend angepasst werden. Wie das geht steht in der aktuelle "Hörakustik".

Selbstverständlich erfährt der "Hörakustik"-Leser auch noch allerhand wissenswertes zum Kongress, wie etwa mit welchen Trends und Produktneuheiten die Industrieaussteller in diesem Jahr begeistern konnten.

Auch das spannende Thema Leistungen im Gesundheitsbereich wird im aktuellen Heft besprochen. Unterschiedliche Positionen dazu und Antworten auf die Frage, welche Leistungen zukünftig von anderen Berufsgruppen übernommen werden können, gibt es außerdem.

Abonnenten der "Hörakustik" erhalten zu dem exklusiv Zugang zu Filmbeiträgen mit Branchengrößen. „Hörakustik“ – einfach mehr wissen!

Darum lieb ich alles was so grün ist, weil mein Schatz ein EUHA-Mitglied ist! Die aktuelle "Hörakustik" ist zwar nicht ganz in Grün, doch geprägt von dem Brachentreffen den Jahres. So erfährt der Leser weshalb Hightech nicht ohne Handwerk auskommt, warum sich der Hörgeräteakustiker nun Hörakustiker nennt und wie die aktuellen Forschungsergebnisse des Roundtables die Branche verändern werden. Selbstverständlich erfährt der "Hörakustik"-Leser auch noch allerhand Wissenswertes zum Kongress, wie etwa die Beiträge zur Kongresseröffnung, dem FGH-Abend, der FDHA-Preisverleihung und dem Kongresstreff.

Hinzu beantwortet Martin Lützen in der Rubrik Fachwissen die Frage, wie Sprachverstehen in Lärm und über Distanz funktioniert. Dazu wird im aktuellen Heft auch die Tinnituskolumne fortgesetzt. Zusätzlich zu dem Thema gibt es in der Novemberausgabe ein Filminterview mit den Tinnitusexperten Gabriele Lux-Wellenhof, Siegrid Meier und Gabriele Gromke. Einfach QR-Code abscannen oder Direktlink eingeben. Abonnenten der "Hörakustik" erfahren zudem im Interview mit Ministerpräsident a. D. Dr. Günther Beckstein wie der sich seine CI-Versorgung erstreiten musste, wie gefragt die FH Lübeck Absolventen des Studiengangs Hörakustik sind und das die „bestmöglichen“ Versorgung in der Pädakustik kein Traum ist. Ein Blick in das aktuelle Magazin lohnt. „Hörakustik“ – einfach mehr wissen!

Kaum ist die Oktoberausgabe der „Hörakustik“ gedruckt und bei den Abonnenten ankommt, da ist es auch schon wieder Zeit für den EUHA-Kongress. Am Mittwoch, den 15. Oktober, geht es los. Selbstverständlich, dass sich das führende Medium der Hörgeräte-Akustiker in der aktuellen Ausgabe auf vielen Seiten dem Branchenereignis des Jahres widmet.

Neben der Programmübersicht und viele Wissenswertem zur Stadt an der Ihme, kommen auch die Fachaussteller im Magazin zu Wort und machen neugierig auf die Neuheiten, die sie auf der Messe präsentieren werden. EUHA-Präsident Martin Blecker fordert im Editorial seine Kollegen auf, die Standpunkte anderer zu akzeptieren, vielleicht sogar zu verstehen. Auch die der HNO-Ärzte, deren Vertreter traditionell am Kongress teilnehmen und mit denen man sich gemeinsam für die gleiche Sache engagiert.

Aktuelle Infos aus der Branche enthält die neue „Hörakustik“ ebenso wie Fachinformationen zum Thema Tinnitus, ein Interview mit Skatboard-Pionier und Hörgeräteträger Titus Dittmann, neue Einblicke in Sachen Hörtraining und Tipps wie man Situationen mit Kunden der Sorte „Choleriker, Schweigsamer und Besserwisser“ erfolgreich meistert. Das und vieles mehr, können Abonnenten im aktuellen Magazin lesen. „Hörakustik“ – einfach mehr wissen!


Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten

© 2018 hoerakustik.net