Aktuelle Ausgabe


2016 machten Hörakustiker einen Umsatz von circa 1,42 Milliarden Euro und legten damit gegenüber dem Vorjahr um elf Prozent zu. Umsatzstärkste Bauform waren erstmals die RICs, gefolgt von den HdOs und IdOs. Mehr dazu ab Seite 36.


Kürzlich wurde das Heil- und Hilfsmittelversorgungsgesetz verabschiedet. Was die Gesetzesreform mit sich bringt und an welchen Stellen noch nachgebessert werden muss, lesen Sie ab Seite 16.


Mithilfe des Oldenburger Satztestes wurden zwei Hörsystemklassen verglichen. Ob Low-End- oder High-End-Hörsysteme dabei besser abgeschnitten haben, erfahren Sie ab Seite 6.


In der Schweiz tut sich einiges. Aktuell denken die Akustika und der VHS über eine Fusion nach. Mehr zu diesem Vorhaben und den Besonderheiten der Schweizer Hörbranche verrät das Interview ab Seite 74.

Hörakustik“ – einfach mehr wissen!

Seit dem 17.02.2017 ist die Änderung der Hilfsmittel-Richtlinie in Kraft. Danach gilt der Freiburger Einsilbertest auch im Störschall als Standard. Lesen Sie mehr dazu ab Seite 26.

Ende Januar 2017 erhielten 157 Hörakustiker im Lübecker Kolosseum ihren Gesellenbrief. Ein Stimmungsbild der feierlichen Freisprechung gibt es ab Seite 52.

Ein neunjähriges, mehrfachbehindertes und schwerhöriges Mädchen kann wieder am sozialen Leben teilnehmen. Wie dies gelungen ist, schildern wir ab Seite 80.

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat entschieden, dass eine Preisangabe in Schaufenstern nicht länger notwendig ist. Wer seine Waren dennoch auszeichnen möchte, muss gewisse Regeln beachten. Welche das sind, erfahren Sie ab Seite 32. „Hörakustik“ – einfach mehr wissen!

Einen Lagebericht der biha zum Stand der Ausbildung im Fach Hörakustik an den Berufskollegs Duisburg und Recklinghausen finden Sie ab Seite 22.

"Wer, wie, was? Wieso, weshalb, warum?" - Ab Seite 38 und Seite 40 gibt es die erste Folge der neuen Serie "Akustik, leicht erzählt".

Wie höre ich in 20 oder 30 Jahren? Die neue "EarBox" soll dies und mehr, einfach und unkompliziert, demonstrieren. Erfahren Sie auf Seite 34, wie das funktioniert.

Das neue Korruptionsstrafrecht im Gesundheitswesen soll Aktivitäten, die dem lauteren und fairen Wettbewerb entgegenwirken, einen Riegel vorschieben. Lesen Sie mehr dazu ab Seite 12. „Hörakustik“ – einfach mehr wissen!

Es gibt neue Onlinetools, mithilfe derer Hörakustiker ihre Verwaltungsaufgaben schneller und direkter bewältigen können. Auch die Kunden profitieren davon - lesen Sie mehr dazu auf den Seiten 42 und 46.

Lange wurde getüftelt - jetzt ist der Durchbruch gelungen. Lithium-Ionen-Akkus kommen nun auch in Hörgeräten zum Einsatz, sie versprechen schnellere Ladezeiten und längere Laufzeiten. Wie das funktioniert, erfahren Sie ab Seite 13.

Am 03. März 2017 dreht sich alles um gutes Hören und eine bestmögliche Hörgeräteversorgung. Der Bundesverband der Hörgeräte-Industrie (BVHI) gibt Akustikern ab Seite 23 Tipps, wie sie den Aktionstag bereits jetzt vorbereiten können. „Hörakustik“ – einfach mehr wissen!

Während des EUHA-Kongresses berichteten nationale und internationale Referenten über neue Erkenntnisse aus den Bereichen Praxis, Forschung und Technik. Bringen Sie sich ab Seite 22 auf den neuesten Stand.

134 Hersteller präsentieren auf dem EUHA-Kongress Neuheiten run dum die Hörakustik. Mit Sicherheit war auch etwas Interessantes für Ihr Geschäft dabei. Unsere Produktschau verschafft ab Seite 36 einen Überblick.

Wie entwickelt sich die Hörakustik eigentlich in Europa? Auch in Portugal hat sie es als Wissenschaft und Beruf in den vergangenen 60 Jahren weit gebracht. Mehr dazu ab Seite 108. „Hörakustik“ – einfach mehr wissen!

Zu Weihnachten ein Hörsystem verschenken? Warum nicht! Während des EUHA-Kongresses wurden wieder viele neue Produkte für den Einsatz im Hörakustikfachgeschäft vorgestellt. Welche Innovationen es gibt, lesen Sie ab Seite 40.

Was tun, wenn alle scheinbar gegen einen sind? Das haben wir von Martin Grieder und Dr. Roger Baumann von Phonak wissen wollen. Ihre Antworten gibt es auf Seite 90.

Zum bevorstehenden Jahreswechsel packt so manchen das Fernweh. In einer neuen Serie stellen wir "Hörakustik"-Leser aus aller Welt vor. Auf Seite 102 lesen Sie von einem deutschen Akustiker und seine Arbeit in Neuseeland. „Hörakustik“ – einfach mehr wissen!

Waren die Schwerhörigenapparate vor 100 Jahren noch groß und auffallend, so sind die heutigen Hörsysteme fast unsichtbar und die drahtlose Vernetzung ist selbstverständlich. Tauchen Sie in die Entwicklungsgeschichte der Hörgeräte ab Seite 6 ein.

Es gibt eine neue EUHA-Leitlinie „Audiotherapie in der Hörakustik“, die auf Initiative des Präsidiumsmitgliedes Wolfgang Luber entwickelt wurde. Über die Entstehung und die Inhalte spricht Luber in einem Interview ab Seite 80.

Smarte, per App gesteuerte Elektrogeräte erleichtern das Leben. Das gilt auch für Apps bei Hörsystemen. Ein Beispiel zu den Möglichkeiten finden Sie ab Seite 67.

Der diesjährige EUHA-Kongress war ein voller Erfolg. Präsentiert wurden nicht nur der Stand der Technik, sondern auch Zukunftsvisionen, die vielleicht schon bald Wirklichkeit werden. Einen ersten Rückblick bieten wir Ihnen ab Seite 22. „Hörakustik“ – einfach mehr wissen!

Wer Hörsysteme trägt, möchte mithilfe moderner Technik besser verstehen, was seine Mitmenschen sagen. Warum für ein möglichst gutes Sprachverstehen die leisen Anteile von Stimmen und Geräuschen ebenfalls wichtig sind, erklärt der Autor des Fachbeitrages ab Seite 8.

Ein aktueller Dokumentarfilm begleitet vier hörbeeinträchtigte Personen - und macht deutlich, wie viel Lebensqualität die Protagonisten durch ihre Hörsysteme gewinnen. Ab Seite 86 lesen Sie mehr zu dem eindrucksvollen Projekt.

Neue Produkte, Preisverleihungen, Mitgliederversammlungen, Jubiläumsfeiern: Das große Branchentreffen hatte auch in diesem Jahr einiges zu bieten. Eine ausführliche Berichterstattung aus Nürnberg erwartet Sie auf den Seiten 20 bis 63. „Hörakustik“ – einfach mehr wissen!


Viele Träger von Cochlea-Implantaten (CI) haben Angst, ihren CI-Prozessor zu verlieren. Individuelle CI-Halte-Otoplastiken können hier Abhilfe schaffen. Wie diese aussehen können, erfahren Sie ab Seite 8.

50 Jahre jung wurde die Bundesinnung der Hörgeräteakustiker und die Fördergemeinschaft Gutes Hören. Wie die beiden Jubilare ihre Ehrentage begingen, lesen Sie auf den Seiten 29 und 40.

Die Hochschule Aalen biete zwei neue Studiengänge an. Was die Studierenden erwartet und welche Voraussetzungen sie mitbringen müssen, darüber spricht Professor Dr. Annette Limberger ab Seite 110. „Hörakustik“ – einfach mehr wissen!

Es ist Oktober. Der EUHA-Kongress steht unmittelbar bevor und feiert mit allen aus der Branche den 60. Kongress. Doch nicht nur der EUHA feiert ein Jubiläum. Auch der Median-Verlag feiert den 50. Jahrgang. Hierzu haben wir uns viele Überraschungen für Sie einfallen lassen und laden Sie herzlich an unseren Messestand Halle 3a Stand 02 ein.

Was es alles Nützliches während des EUHAs gibt, die neusten Produkte und alte Bekannte finden Sie ab Seite 36. Dort trifft man auch Kollegen aus der Schweiz, und kommt vielleicht auf das Thema Hörakustikerausbildung zu sprechen, die aktuell in der Schweiz reformiert wird. Ein Gespräch mit Christian Rutishauser, Präsident des Verbandes Hörakustik Schweiz (VHS), gibt es ab Seite 78 im aktuellen Heft.

Die perfekte Hörgeräteanpassung: Gibt es sie? Im Fachbeitrag ab Seite 16 beschreibt unser Autor Harald Bonsel, wie eine Hörsystemversorgung bestmöglich gelingen kann.

Bluetooth ist im Kommen, bestimmte Bauformen von Hörsystemen schwächeln. Welche Trends sich aus den aktuellen Handelsdaten zum Hörgerätemarkt ablesen lassen, erfahren Sie ab Seite 74. „Hörakustik“ – einfach mehr wissen!

Innovative Technologien und Aufgaben erfordern neue Fähigkeiten und Strategien - auch im Handwerk. Welche das sind und wie man sie umsetzt und fördert, lesen Sie ab Seite 20.

Hörakustiker werden häufig mit persönlichen Problemen von Kunden konfrontiert. Dann ist guter Rat teuer. Die Onlineseelsorge kann für betroffene Schwerhörige eine Anlaufstelle sein - entsprechende Links finden Sie ab Seite 76.

Was tut sich in Europa in Sachen Hörakustik? Darüber tauschten sich die 13 Mitglieder des Europäischen Verbandes der Hörgeräte-Akustiker (A.E.A.) in Brüssel aus. Zudem spricht A.E.A.-Präsident Mark Laureyns im Interview über die Ziele des Verbandes - mehr dazu ab Seite 24. „Hörakustik“ – einfach mehr wissen!

Es ist September. Nur noch wenige Wochen bis zum wichtigsten Ereignis der Branche: der EUHA-Kongress.

Dort trifft man auch Kollegen aus der Schweiz, und kommt vielleicht auf das Thema Hörakustikerausbildung zu sprechen, die aktuell in der Schweiz reformiert wird. Ein Gespräch mit Christian Rutishauser, Präsident des Verbandes Hörakustik Schweiz (VHS), gibt es ab Seite 78 im aktuellen Heft.

Auch für 540 junge Menschen war die Ausbildung zum Hörgeräteakustiker bis vor kurzem noch ein Thema. Nach drei Jahren Ausbildung haben sie die Sommergesellenprüfung geschafft. Alles zur Freisprechung gibt es ab Seite 48.

Für Hörgeräteakustiker gibt es vielfältige Möglichkeiten, neue Kundengruppen zu erreichen. Im Editorial und ab Seite 64 beleuchten wir für Sie, inwieweit die Betreuung von Cochlea-Implantat-Trägern ein Service im Hörakustikerfachgeschäft sein kann. „Hörakustik“ – einfach mehr wissen!

Kindermund tut Wahrheit kund - doch was wenn die nicht gut hören? Dafür gibt es den Pädakustiker! Die besprachen bei der fünften Europäischen Pädakustiker-Konferenz über aktuelle und zukünftige Entwicklungen in der Kinderversorgung. Eine Zusammenfassung der Vorträge gibt es ab Seite 57.

Es gibt neue Chefs im Ring. Beziehungsweise Chef und Chefin - das beschlossen die Mitglieder der HÖREXD Hör-Akustik eG während ihrer Generalversammlung in Hamburg. Wer zukünftig die Geschicke der Genossenschaft leitet, verraten wir Ihnen ab Seite 66.

Ganz im Sinne des deutschen Politikers Walter Fisch "Tue Gutes und sprich darüber" erfahren Sie ab Seite 70 was Hörakustikermeister Torsten Saile in Rumänien erlebt hat, als er sich für die Hörgeräteversorgung armer Menschen eingesetzt. „Hörakustik“ – einfach mehr wissen!


Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten

© 2018 hoerakustik.net