Pflanzen locken in der Regel mit Duft oder farbenfrohen Blüten ihre jeweiligen Bestäuber an. Anders die Tropenpflanze Marcgravia evenia, ein wilder Wein, aus dem kubanischen Regenwald: Sie nutzt geschickt geformte Blätter, die als effiziente Schallreflektoren farbenblinde Fledermäuse zur Bestäubung ködern, berichteten kürzlich deutsche und britische Biologen in der Zeitschrift »Science«. Die schüsselförmig geformten Blätter sitzen über ihren Blüten und reflektieren die von Fledermäusen ausgesendeten Ultraschallwellen besonders gut. Dadurch wird die Pflanze selbst im dichten Regenwald deutlich schneller gefunden und so bevorzugt angeflogen. Dieses Echolot-Leitsignal lohnt sich für beide Seiten: die Fledermäuse finden schnell eine lohnenswerte Nahrungsquelle und die Pollen der Pflanze werden über einen weiten Bereich verteilt. AF

Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten

© 2018 hoerakustik.net