Foto 1: OpenClipart-Vectors/Pixabay Foto 2/Cover: Jun/iStock.com

In der „Hörakustik“ wurde schon mehrfach darüber berichtet, dass die europäische Medizinprodukte-Verordnung (MDR) ab dem 26.05.2021 umgesetzt wird. Ursprünglich sollte die MDR mit einer Übergangsfrist von drei Jahren bereits bis zum 25.05.2020 verpflichtend angewendet werden. Dies war aber im vergangenen Jahr nicht möglich, weil die Coronakrise zu einer Verschärfung der Versorgung bei der Neuzulassung von Medizinprodukten beigetragen hatte. Nun hat die Medical Device Coordination Group (MDCG) der Europäischen Kommission, die von der Bundesinnung der Hörakustiker (biha) beraten wird, die wichtigsten Fragen zu anzupassenden Medizinprodukten und Sonderanfertigungen veröffentlicht. Lesen Sie in der April-Ausgabe der „Hörakustik“ zum Beispiel Antworten auf die Fragen, ob Hörgeräte Sonderanfertigungen oder Hörakustiker Hersteller von Medizinprodukten sind.       nr

Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten

© 2018 hoerakustik.net