Blick über die Grenzen

Heike Nörenberg von HÖRakustik Nören­berg engagiert sich seit 2009 in Uganda, um schwerhörigen Kindern zu helfen. Sie arbeitet dort mit der „Ntinda School for the Deaf“, mit Sonderpädagogen der Ntinda-Schule und dem örtlichen Kran­kenhaus zusammen. Ntinda ist inzwi­schen eine funktionierende ...

Weiterlesen ...

Nicht nur die Redner der Fachvorträge während des EUHA-Kongresses schauen regelmäßig über den fachlichen Tellerrand, auch im Fachgeschäft ist es notwenig ab und an über den Tellerrand zu schauen.

Weiterlesen ...

Sachleistungsmodell statt Kostenerstattungsmodell – dieser geplante Wechsel sorgt schon länger für Ärger bei niedergelassenen Ärzten in Frankreich. Die jetzige Regierung geht diesen Schritt auch gegen den Willen der Ärzte.

Weiterlesen ...

Viele Menschen engagieren sich, um anderen zu helfen. Einer davon ist Torsten Saile, Hörakustikermeister aus Tuttlingen, der sich in Rumänien für die Hörversorgung armer Menschen einsetzt. Dabei stellt er immer wieder fest, wie viel mehr mit zusätzlichen Ressourcen zu schaffen wäre und hofft daher, noch mehr Unterstützer für das Projekt gewinnen zu können.

Weiterlesen ...

Österreich − Gemeinsam mit dem Grazer Marktforschungsbüro bmm hat das Hör­akustikunternehmen Neuroth eine aktu­elle österreichweite Umfrage durchge­führt, an der rund 7 200 Menschen mit Hörminderung teilnahmen.

Weiterlesen ...

Wussten Sie, dass es einen internationalen Happy-Tag gibt? Und während sich die einen noch fragen, weshalb man so etwas überhaupt braucht, denken die anderen an rosa Einhörner, Katzenvideos und Chuck-Norris-Witze.

Weiterlesen ...

Die Strekin AG, ein auf klinischer Stufe aktives Biopharmaunternehmen im Privatbesitz mit Sitz in Basel (Schweiz), erhielt zehn Millionen Franken (etwa 9,07 Millionen Euro) durch private Investoren. Damit möchte es STR001, ein potenziell neues Mittel gegen verschiedene Formen des akuten Hörsturzes, weiterentwickeln. In einer derzeit laufenden Studie soll dieses Mittel auch helfen, einen Hörverlust bei Patienten zu verhindern, die ein Cochlea-Implantat erhalten, damit diese vor dem Risiko, durch die Operation das Restgehör zu verlieren, bewahrt werden. zg

Die „Hörakustik“ wird nicht nur im deutschsprachigen Raum gelesen, sondern Monat für Monat in alle Regionen der Welt verschickt. Wer sind unsere Leser in Südafrika, Finnland oder Singapur, wie leben und arbeiten sie in der Ferne? Im Rahmen einer neuen Serie möchten wir diese Hörgeräteakustiker und ihre Arbeitswelt vorstellen. Den Auftakt macht ein Interview mit dem 30-jährigen Fabian R. Straube, der die „Hörakustik“ in Whangarei in Neuseeland liest.

Weiterlesen ...

… dass Rattenweibchen flirten, indem sie mit ihren Ohren wackeln? Menschen haben andere Strategien entwickelt.

Weiterlesen ...

Seit Ende 2010 unterstützt der Verein „Pakistan – Hilfe zur Selbsthilfe“ mit verschiedenen Projekten Menschen in Pakistan. Im Herbst soll mit dem „Free Ear Camp“ ein weiteres Programm starten, das die Hörsystemversorgung von Kindern und Erwachsenen in einer nordpakistanischen Gemeinde zum Ziel hat. Einer der Helfer ist der Kieler Dolmetscher Arshad Malik: Er erlernt für das Camp unter anderem das Anfertigen von Ohrpassstücken.

Weiterlesen ...


Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten

© 2018 hoerakustik.net