Foto: Pixabay

Nach einem Bericht des Schweizer Nachrichtenportals „Nau“ hören 8,4 % der Schweizer so schlecht, dass sie ohne Hörgerät kein normales Gespräch mehr verstehen können. 6,2 % sehen so schlecht, dass sie ohne Brille keine Zeitung lesen können. Der aktuelle Bericht des Schweizerischen Gesundheitsobvervatoriums OBSAN, „Hör- und Sehbeeinträchtigungen in der Schweiz“, beziffert die Kosten der Hör- und Sehbeeinträchtigungen für die Allgemeinheit auf jährlich über 10 Mrd. Franken. In den vergangenen 25 Jahren hat die Zahl der Schweizer mit einer Hörschwäche um 1,3 % zugenommen. Der Anteil der Hörgerätenutzer unter den Rentnern hat sich zwischen 1992 (7,1 %) und 2017 (13,8 %) fast verdoppelt. In der Folge ist der Anteil an hörbeeinträchtigten Rentnern im selben Zeitraum um fast ein Drittel zurückgegangen.        ML

 

Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten

© 2018 hoerakustik.net