Rund ums Hören

Eine britische Optiker- und Hörakustikerkette hat in einer Studie die Auswirkung des Homeoffice in der Pandemie auf das Hörvermögen untersuchen lassen. An der Studie nahmen 2 000 Menschen teil, die während der Pandemie mit der Arbeit im Homeoffice begonnen hatten. Wie das Magazin ...

Weiterlesen ...

Erstmals ist es Forschern der Universitätsmedizin Göttingen und des Institute for Bioengineering of Catalonia in Spanien gelungen, das Gehör durch Licht zu stimulieren, ohne dass zuvor eine genetische Manipulation vorgenommen werden musste. Der neue Ansatz baut auf der Expertise ...

Weiterlesen ...

Wissenschaftler der Universität Stanford sind der Frage nachgegangen, woran die Kommunikation zwischen Eltern und Kindern in der Pubertät oftmals scheitert. Wie das Nachrichtenportal „ntv“ berichtet, liegt es, vereinfacht gesagt, an der Stimme der Mutter. Diese aktiviert bei Kindern bis zum Alter ...

Weiterlesen ...

Ein Absterben von Haarzellen, beispielsweise durch Lärm, kann zum Hörverlust führen. Forscher versuchen deshalb, mit Medikamenten die Bildung neuer Haarzellen anzuregen. Das Biotech-Unternehmen Frequency Therapeutics zum Beispiel hat ein Molekül entwickelt, das ins Innenohr injiziert ...

Weiterlesen ...

Forscher der Universität Oldenburg haben auf der Suche nach der Ursache für Altersschwerhörigkeit einen Code entschlüsselt, mit dem bestimmte Laute vom Ohr ans Gehirn übertragen werden. Wie die Forscher im Fachblatt „eNeuro“ berichten, haben sie ihre Untersuchung an Mongolischen ...

Weiterlesen ...

Hörgeräte bieten für das Sprachverstehen in verschiedenen Alltagssituationen bestimmte Voreinstellungen an. Da die zur Verfügung stehenden Programme nicht alle Geräuschkulissen abdecken, müssen Hörgeräteträger die Einstellungen teils manuell an individuelle Situationen anpassen. Da eine ständige ...

Weiterlesen ...

Das durch Lärm oder Alterung bedingte Absterben der äußeren Haarzellen führt zu einem irreversiblen Hörverlust. Bislang war die Forschung nicht in der Lage, die im Ohr vorhandenen Zellen so umzuprogrammieren, dass sie sich nach ihrem Absterben in Sinneszellen im Innen- und Außenohr ...

Weiterlesen ...

Hörprobleme sind unter Profimusikern weit verbreitet. Der Universität Oldenburg zufolge leidet ein Drittel aller Orchestermusiker an einer Hörstörung wie Schwerhörigkeit oder Tinnitus. Der Oldenburger Hörforscher Dr. Kai Siedenburg möchte in einer Onlinestudie untersuchen, wie weit verbreitet ...

Weiterlesen ...

Das menschliche Gehör kann so unterschiedliche Höreindrücke wie das Rascheln von Laub und das Dröhnen eines Triebwerks wahrnehmen. Wissenschaftler der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) möchten jetzt im Projekt DynaHear herausfinden, wie die Lautstärke in der ...

Weiterlesen ...

Forscher des Leibniz-Instituts für Primatenforschung (Deutsches Primatenzentrum (DPZ)) und des Instituts für Auditorische Neurowissenschaften am Universitätsklinikum Göttingen haben die Wirksamkeit eines an der Universität Göttingen entwickelten optischen Cochlea-Implantats an ...

Weiterlesen ...


Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten

© 2018 hoerakustik.net