Foto: Angelika Meiss

Seit Jahresbeginn führt Gert Bleier als Nachfolger von Kay Buchhauser die Geschäfte des Hörgeräteherstellers Widex. Der Experte im Bereich Consumer Electronic bringt umfangreiche Erfahrungen aus dem Retailbereich mit – und will dieses Know-how nutzen, um das Unternehmen in die nächste Wachstumsphase zu führen. In einem exklusiven Interview mit der „Hörakustik“-Redaktion spricht Gert Bleier (im Bild links, mit „Hörakustik“-Chefredakteur Björn Kerzmann) über die Unterschiede zwischen den Märkten Österreich und Deutschland, die Profilschärfung im Premiumsegment sowie über bewährte, aber auch neue Marketingstrategien, die Widex künftig implementieren will. „Ich bin von meiner DNA her niemand, der verwaltet“, so Bleier. „Ich möchte etwas bewegen, aufbauen und mit Leuten arbeiten. Mir ist es am liebs­ten, ich kann an der Seitenlinie stehen und beratend einwirken, wie sich meine Leute und das Unternehmen entwickeln.“ Das komplette Interview lesen Sie in der Juni-Ausgabe der „Hörakustik“.

Termine & Veranstaltungen

  • World Hearing Day: Virtuelle Debatte im Europaparlament

    Anlässlich des World Hearing Day 2024 haben die Verbände AEA (Association of the European Hearing...

    Weiterlesen...


  • Webinar zu Demenz und künstlicher Intelligenz

    Der Schweizer Schwerhörigenverband Pro Audito lädt zu einem Webinar ein. Unter dem Titel „Demenz...

    Weiterlesen...


Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten

© 2018 hoerakustik.net