Foto: Titelseite HAK 2/2024; Foto: Nette Stigsnaes; Foto: BVHI

Das Zukunftspotenzial des neuen Bluetoothstandards Auracast: Darüber sprechen Dr. Stefan Zimmer, Generalsekretär der European Hearing Instrument Manufacturers Association (EHIMA), und der Industrieberater Nikolai Bisgaard im Interview mit der „Hörakustik“-Redakteurin Angelika Meiss. Dabei geht es unter anderem um die Besonderheiten und Vorteile von Auracast, die Hauptanwendungsgebiete und die Bedeutung für die Hörakustikbranche – aber auch um die Hürden, die es auf dem Weg zum neuen Standard zu überwinden galt. „In Zukunft werden alle Geräte mit Auracast ausgestattet sein, unabhängig von Größe und Form, weil es ein integraler Bestandteil jedes Hörgeräts sein wird“, prophezeit Nikolai Bisgaard. Und Stefan Zimmer ergänzt: „Wir gehen davon aus, dass Auracast zumindest genauso weit verbreitet sein wird wie die Induktionsspule – oder sogar noch mehr.“

Termine & Veranstaltungen

  • Am 3. März ist Welttag des Hörens!

    Bald ist es wieder so weit: Der World Hearing Day findet statt! Der weltweite Aktionstag, eine...

    Weiterlesen...


  • Digitale EUHA-Frühjahrstagung: Das Programm steht

    23 Vorträge hat die Europäische Union der Hörakustiker e. V. (EUHA) für ihre diesjährige...

    Weiterlesen...


Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten

© 2018 hoerakustik.net