Hörakustik 07/2017


Bei der Bebilderung des eigenen Internetauftrittes sind Bildrechte zu wahren. Das gilt auch, wenn auf eine andere mit Fotos versehene Seite verlinkt wird. Worauf man achten sollte und wie sich Fallstricke vermeiden lassen, erfahren Sie ab Seite 22.


Die Ausbildertagungen an der Akademie für Hörakustik tragen auch zur hohen Qualität der Ausbildung bei. Einen Überblick über die diesjährigen Veranstaltungen erhalten sie ab Seite 38.


Andreas Schapowal, Präsident der Schweizerischen Tinnitus-Liga, meint, dass Tinnitus viele Ursachen hat, die unbedingt aufzuklären sind. Lesen Sie im Interview auf Seite 69 unter anderem über die gängigsten Behandlungs- und Betreuungsmethoden.


Im Berufsleben kann Gehörschutz Hörproblemen vorbeugen. Viele verzichten jedoch darauf, weil ihnen dann wichtige Signale entgehen. Das könnte vor allem bei risikoreichen Tätigkeiten, wie beim Militär oder der Polizei, zur Gefahr werden. Ein elektronischer Gehörschutz schafft hier Abhilfe. Lesen Sie mehr dazu ab Seite 6. Hörakustik“ – einfach mehr wissen!

Hörakustik 06/2017

Bei der Herstellung von Otoplastiken sind 3-D-Drucker nicht mehr wegzudenken. Doch rentiert sich eine solche Anlage auch für den eigenen Betrieb? Welche Geräte sind derzeit auf dem Markt und welche Software ist geeignet? Einen Überblick erhalten Sie ab Seite 32.

Stößt die Hörgerätetechnologie an ihre Grenzen, sind drahtlose Übertragungsanlagen eine sinnvolle Ergänzung. Lange Zeit gelang es nicht, diesen Erfolg messtechnisch nachzuweisen. Eine mit dem EUHA-Förderpreis ausgezeichnete Bachelorarbeit liefert einen Vorschlag ab Seite 6.

Der US-Markt und die American Academy of Audiology (AAA) befinden sich im Wandel – das wurde auf dem diesjährigen AAA-Kongress in Indianapolis mehr als deutlich. Einen ausführlichen Bericht hierzu gibt es ab Seite 90.

Nach über 40 Jahren und dem Ausstieg aus dem Unternehmen trennt sich die Familie Geers von ihrer Stiftung. Fortan führt der langjährige Mitbewerber, die Familie Kind, diese unternehmerische Tradition weiter. Wie es dazu kam und was sich zukünftig ändert, lesen Sie ab Seite 20.
Hörakustik“ – einfach mehr wissen!

Hörakustik 05/2017

Beim 44. Erlanger Kolloquium informierten hochkarätige Referenten über die neuesten Entwicklungen und Trends in der Hörakustik. Ein Resümee der Fachvorträge bieten wir Ihnen ab Seite 56.

Am 01.03.2017 sensibilisierten Parlamentarier sowie Vertreter der Verbände EFHOH, EHIMA und A.E.A. das Europäische Parlament für gutes Hören. Sie forderten darüber hinaus die Prävention und Rehabilitation von Hörschäden. Mehr lesen Sie dazu ab Seite 24.

In einem Interview gibt Lukas Schinko, Vorstandsvorsitzender der Neuroth-Gruppe, einen Einblick in den österreichischen Markt und die Ausrichtung des Unternehmens. Was er über seine Aktivitäten in Deutschland zu sagen hat, erfahren Sie ab Seite 69.

Der im technischen Datenblatt angegebene Energieverbrauch des Hörgerätes weicht oft von dem tatsächlichen Energiebedarf ab. Weshalb Batterien häufig schneller leer sind, als vom Nutzer vermutet, haben wir für Sie ab Seite 30 recherchiert. Hörakustik“ – einfach mehr wissen!

Hörakustik 04/2017


2016 machten Hörakustiker einen Umsatz von circa 1,42 Milliarden Euro und legten damit gegenüber dem Vorjahr um elf Prozent zu. Umsatzstärkste Bauform waren erstmals die RICs, gefolgt von den HdOs und IdOs. Mehr dazu ab Seite 36.


Kürzlich wurde das Heil- und Hilfsmittelversorgungsgesetz verabschiedet. Was die Gesetzesreform mit sich bringt und an welchen Stellen noch nachgebessert werden muss, lesen Sie ab Seite 16.


Mithilfe des Oldenburger Satztestes wurden zwei Hörsystemklassen verglichen. Ob Low-End- oder High-End-Hörsysteme dabei besser abgeschnitten haben, erfahren Sie ab Seite 6.


In der Schweiz tut sich einiges. Aktuell denken die Akustika und der VHS über eine Fusion nach. Mehr zu diesem Vorhaben und den Besonderheiten der Schweizer Hörbranche verrät das Interview ab Seite 74.

Hörakustik“ – einfach mehr wissen!

Hörakustik 03/2017

Seit dem 17.02.2017 ist die Änderung der Hilfsmittel-Richtlinie in Kraft. Danach gilt der Freiburger Einsilbertest auch im Störschall als Standard. Lesen Sie mehr dazu ab Seite 26.

Ende Januar 2017 erhielten 157 Hörakustiker im Lübecker Kolosseum ihren Gesellenbrief. Ein Stimmungsbild der feierlichen Freisprechung gibt es ab Seite 52.

Ein neunjähriges, mehrfachbehindertes und schwerhöriges Mädchen kann wieder am sozialen Leben teilnehmen. Wie dies gelungen ist, schildern wir ab Seite 80.

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat entschieden, dass eine Preisangabe in Schaufenstern nicht länger notwendig ist. Wer seine Waren dennoch auszeichnen möchte, muss gewisse Regeln beachten. Welche das sind, erfahren Sie ab Seite 32. „Hörakustik“ – einfach mehr wissen!
Weitere Beiträge...
Aktuelle Ausgabe

Hörakustik 07/2017

Die Hörakustik im Abo ...

Clash
Machen Sie mit!
Mehr Infos gibt’s hier.

Hörakustik – hier ist noch mehr für Sie drin!


Die sinnvolle Verknüpfung von Print und Online …

HAK-Video-Button

Als regelmäßiger Leser der Hörakustik ist noch mehr für Sie drin! Denn in unseren Ausgaben finden Sie unser OnlinePlus im Inhaltsverzeichnis und entsprechende Verweise im Innenteil. Mit ergänzenden Videostreams oder auch zusätzlichen Fotostrecken an ausgewählten Artikeln erhalten Sie so zukünftig immer wiederkehrend direkte Links zu noch mehr Informationen.