Rund ums Hören

Richtige Geräusche verbessern den Schlaf

Geräuschmassage SchlafWer hätte das gedacht: Geräusche in der Nacht können nicht nur krank machen, sondern den Menschen auch besser schlafen lassen. Dafür müssen sie allerdings im gleichen Rhythmus wie die langsamen Wellen im Gehirn zu hören sein und das während des Tiefschlafs, meinen Forscher der Universität Tübingen. Die passende „Geräuschmassage“ verstärke nicht nur die Schlafrhythmen, sondern erhöhe auch die Gedächtnisleistung.

Weiterlesen...

300 kHz: Motte schlägt Fledermaus

Motte schlägt FledermausEine bestimmte Mottenart hat besonders gute „Ohren“ - noch bessere als Fledermäuse. Fledermäuse sind dafür bekannt, in besonders hohen Tönen zu kommunizieren. Nach einer Untersuchung von Wissenschaftlern der University of Strathclyde im schottischen Glasgow nimmt jedoch ein anderes, „einfaches“ Ohr noch höhere Töne auf, nämlich das der Großen Wachsmotte.

Weiterlesen...

Soziale Isolation erhöht Sterberisiko

Soziale IsolationSenioren, die ohne Familie und ohne Freunde auskommen müssen, weil diese weit weg wohnen oder wenig Zeit haben, sterben offenbar früher. Soziale Kontakte sind also auch im Alter wichtig.Der Mensch ist ein soziales Wesen. Das lässt sich nicht bestreiten. Forscher vom University College in London sind sogar der Ansicht, dass die Isolation von älteren Menschen ihr Sterberisiko erhöht. Das hat der Mediendienst „Pressetext“ gemeldet.

Weiterlesen...

Neue Technik simuliert Hören in virtuellen Räumen

Virtueller KunstkopfSo sieht er aus, der neue, virtuelle Kunstkopf, der äußerlich kaum Ähnlichkeit mit einem menschlichen hat. Mit seiner Hilfe kann das Hörempfinden einer Person jedoch in verschiedenen Räumen simuliert werden. Entwickelt haben ihn Professor Dr. Martin Hansen, Eugen Rasumow und Professor Dr. Matthias Blau (v. l.) vom Institut für Hörtechnik und Audiologie der Jade Hochschule.Egal ob Groß oder Klein, Brille oder Bart – wie Schall bei einem Menschen reflektiert wird, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Damit das bei Messungen künftig auch berücksichtigt werden kann, haben Wissenschaftler vom Institut für Hörtechnik und Audiologie der Jade Hochschule laut einer Pressemitteilung einen virtuellen Kunstkopf entwickelt.

Weiterlesen...

Hörstat-Studie: Überraschende Ergebnisse

HörstatWie viele Erwachsene in Deutschland sind eigentlich schwerhörig? Einfache Frage, schwierige Antwort. Forscherinnen der Jade Hochschule Oldenburg sind der Sache auf den Grund gegangen. In der Hörakustik (Ausgabe 4/2013) haben sie die Vorgehensweise und erste Ergebnisse ihrer Studie mit dem Titel Hörstat vorgestellt. Die fielen anders aus, als angenommen.

Weiterlesen...

Weitere Beiträge...
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Autorenrichtlinien | Mediadaten | Aktuelle Ausgabe

Copyright © 2017 hoerakustik.net