Rund ums Hören

Maria Wisnet, die renommierte Hörgeschädigtenpädagogin und Förderschulrektorin der Johannes-Vatter-Schule in Friedberg, ist am 1. Februar plötzlich verstorben. Als Bundesvorsitzende des BDH, dem Berufsverband Deutscher Hörgeschädigtenpädagogen, setzte sich Maria Wisnet mit viel Herzblut für die Belange des Berufsstandes ein und verlor dabei niemals die betroffenen Schüler aus dem Blick. In dieser Funktion fungierte Wisnet außerdem als Herausgeberin der Fachzeitschrift »Hörgeschädigten Pädagogik« und war dem Median-Verlag über viele Jahre hinweg freundschaftlich verbunden.

Weiterlesen ...

Der Präsident des Deutschen Schwerhörigenbundes (DSB), Dr. med. Harald Seidler, hat am 27. August das Verdienstkreuz am Bande (Bundesverdienstkreuz) erhalten. Überreicht wurde es von Gesundheitsminister Georg Weisweiler, der erläuterte, dass es sich um eine der höchsten Auszeichnungen handelt, die die Bundesrepublik Deutschland zu vergeben hat.

Weiterlesen ...

»Wegen erwiesener Unschuld« hat die Staatsanwaltschaft Heidelberg die Ermittlungen zum akustischen Angriff eines Mitarbeiters des Fußball-Bundesligisten 1899 Hoffenheim eingestellt. Er hatte im August vergangenen Jahres mit einer selbstgebauten Anlage und schrillen Tönen versucht, die Schmähgesänge der BVB-Fans gegen den Mäzen Dietmar Hopp zu überdecken. Das berichtet der »Mannheimer Morgen«. Ein Gutachten habe inzwischen aber ergeben, dass die »Beschallungsanlage« keine gesundheitlichen Beeinträchtigungen hervorgerufen haben könne. zg                 

Die Phonak-Initiative »Hear the World«, die nun auch durch die neuen prominenten Botschafter Ben Kingsley (Schauspieler), Tilda Swinton (Schauspielerin) und Corinne Bailey Rae (Sängerin/Songschreiberin) unterstützt wird, wurde erneut ausgezeichnet. Sie erhielt den renommierten Superior Achievement in Branding and Reputation (SABRE) Award 2010 in der Kategorie »Public Education« (öffentliche Bildung).

Weiterlesen ...

Die Hear the World Foundation hat im Jahr 2011 Kinder und Erwachsene in zwölf Ländern mit Hörgeräten versorgt. Dafür stellte die Stiftung des Hörgeräteherstellers Phonak nach eigenen Angaben 430.000 Euro zur Verfügung. »Wir haben auch 2011 hervorragende neue Partner auf der ganzen Welt dazugewonnen und konnten bestehende Netzwerke und Partnerschaften weiter ausbauen«, erklärte Alexander Zschokke, Präsident der Hear the World Foundation.

Weiterlesen ...

Fußball und Kommerz passen wunderbar zusammen. Das dachte sich offenbar auch die Duden-Redaktion – und gaben einen speziellen WM-Duden »Keeper, Elf und Gurkenpass – (K)ein Wörterbuch der Fußballsprache« heraus. Im Wörterbuch erläutert Autor Peter Schlobinski, Fußballfachmann und Germanistikprofessor, Begriffe von Abfangjäger bis Zuckerpass. Das ABC der Fußballsprache umfasst allerdings nur 40 der 144 Buchseiten. Der Rest ist eher ein Lesebuch mit Interessantem rund um die Fußball-Sprache, wie die Erklärung von Vereinsnamen, wichtige Wörter aus anderen Sprachen, zu Fangesängen, Eigenheiten von Fußball-Kommentatoren u. v. m. red

Pflanzen locken in der Regel mit Duft oder farbenfrohen Blüten ihre jeweiligen Bestäuber an. Anders die Tropenpflanze Marcgravia evenia, ein wilder Wein, aus dem kubanischen Regenwald: Sie nutzt geschickt geformte Blätter, die als effiziente Schallreflektoren farbenblinde Fledermäuse zur Bestäubung ködern, berichteten kürzlich deutsche und britische Biologen in der Zeitschrift »Science«. Die schüsselförmig geformten Blätter sitzen über ihren Blüten und reflektieren die von Fledermäusen ausgesendeten Ultraschallwellen besonders gut. Dadurch wird die Pflanze selbst im dichten Regenwald deutlich schneller gefunden und so bevorzugt angeflogen. Dieses Echolot-Leitsignal lohnt sich für beide Seiten: die Fledermäuse finden schnell eine lohnenswerte Nahrungsquelle und die Pollen der Pflanze werden über einen weiten Bereich verteilt. AF

Pünktlich zum Start der FIFA Weltmeisterschaft in Südafrika hat »Hear the World« einige der beliebtesten Faninstrumente aus aller Welt hinsichtlich ihrer Lautstärke unter die Lupe genommen. Das Ergebnis: Die südafrikanische Vuvuzela ist mit einem Schallpegel von 123,9 dB (A) Lärmweltmeister – ein Wert, der immerhin im Bereich des Probelaufs eines Düsenflugzeugs liegt. Auch einige deutsche Städte, wie zum Beispiel Köln und Heilbronn, haben auf die ohrenbetäubende Lautstärke der Vuvuzelas reagiert und diese bei Public Viewing Veranstaltungen untersagt, um das Gehör der Fans zu schützen. zg

Der Pistolenkrebs kann zwar mit seiner Scherenhand Lautstärken von bis zu 250 dB erzeugen – doch im Verhältnis zur Körpergröße kann sich ein anderes Tier mit dem Titel »Lautestes Tier der Welt« schmücken: die Ruderwanze. Das nur rund 14 Millimeter kleine Wasserinsekt erzeugt durch Reiben der Vorderbeine am Kopf eine Lautstärke von stattlichen 99,2 dB. AF

Spaniens König Juan Carlos I. wurde von Fotografen kürzlich mit Hörsystem gesichtet. Das Königshaus bestätigte, dass der 72-Jährige bereits seit zehn Jahren auf dem rechten Ohr ein Im-Ohr-Gerät trägt, um seine leichte Hörminderung auszugleichen. red


Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten

© 2018 hoerakustik.net