Rund ums Hören

Mit ihm verbindet man Hits wie „Rosanna“, „Africa“ und „Hold the Line“. Doch Bobby Kimball, Ex-Frontmann der Band Toto, könnte ohne Hörgeräte gar keine Musik machen. Dass er dennoch nach wie vor als Musiker arbeitet und auf den Bühnen dieser Welt steht, verdankt er nicht zuletzt zwei Gramm Hightech.

Weiterlesen ...

MusikerSchallwände im Orchester schlägt eine Gruppe von Wissenschaftlern unter anderem des Leibniz-Institutes für Präventionsforschung und Epidemiologie vor. Auch zu „gehörschützenden Maßnahmen“ wie In-Ear-Geräten rät sie in einer Pressemitteilung vom 14. Mai. Anlass ist die Veröffentlichung einer Studie zum Risiko von Hörschäden und Tinnitus bei professionellen Musikern.

Weiterlesen ...

33 Prozent der europäischen Frauen; eine Zahl, die man sich nur schwer vorstellen kann. Das sind 62 Millionen Menschen und entspricht der Bevölkerung Großbritanniens. So groß ist die Anzahl an Frauen, die nach einer Studie der Europäischen Union für Grundrechte (FRA) seit ihrem 15. Lebensjahr „körperliche und/oder sexuelle Gewalt“ erlebt haben. Die körperliche Gewalt hat dabei nicht nur Folgen für die Seele, sondern auch für die Ohren.

Weiterlesen ...

MonochordDas Monochord ist ein altes Instrument, welches schon in der Antike verwendet wurde. Es besteht aus nur einer, mit Kraft gespannten Saite und zwei Stegen. Durch die Verschiebung dieser Stege wird die Saite ganz oder nur zum Teil angeregt und ermöglicht höhere Klänge von Quarten, Quinten und Oktaven.

Weiterlesen ...

Jedes zehnte Kind ist ein Frühchen, in Deutschland sind das jährlich etwa 60.000 Kinder. Heute am Welt-Frühgeborenen-Tag soll über die Frühgeburt und die Folgen aufgeklärt werden. Eine davon ist Schwerhörigkeit.

Weiterlesen ...

Gebärde des JahresEin bisschen Spaß muss sein! Auch das wurde dieses Jahr wieder bei der Wahl zur Gebärde des Jahres beachtet. Viele verschiedene Vorschläge mit lustigen und ausdrucksstarken Szenen zu einer Gebärde wurden bei dem Berufsbildungswerk (BBW) Leipzig eingereicht, um eine Wahl auf Facebook zu starten.

Weiterlesen ...

Der Mauerfall ist 25 Jahre her. Die Bilder von jubelnden Menschen mit Vokuhila-Frisur, die sich nach jahrzehntelanger Trennung in die Arme fallen, gehören zum Kollektivgedächtnis. Wer hätte ahnen können, dass der Beginn der Bürgerproteste das Ende der DDR markieren würde. Diktator Erich Honecker hat die Wünsche des Volkes entweder nicht hören wollen oder nicht hören können. Die Fördergemeinschaft Gutes Hören (FGH) hatte ihn vor den Folgen gewarnt.

Weiterlesen ...

Hochkonzentriert ist Manuel H. bei der Sache. Es gilt, die Säge präzise anzusetzen. Doch das liegt ihm, weiß Zimmerermeister Johannes Ott. Beide wirken beim Projekt „Schule (ge)schafft“ mit – das Manuel durch die praktische Erfahrung und die Empfehlung Otts vielleicht nach der Schule sogar zu einem Ausbildungsplatz verhilft. Das Konzept ist auch für die Hörakustikbranche interessant, können Jugendliche auf diese Weise doch verschiedene Berufe ganz zwanglos kennenlernen. In Zeiten von Nachwuchsmangel vielleicht eine Möglichkeit, Schüler für die Branche zu begeistern und passende Bewerber auf sich aufmerksam zu machen.

Weiterlesen ...

Als er im Jahr 334 seinen Mantel mit einem Bettler teilte, hätte er wohl nie dran gedacht, dass er einmal für große Teile der Menschheit ein Vorbild sein würde. Die Rede ist von Martin von Tours, dem Heiligen Martin oder St. Martin. Was der heutige Martinstag mit dem Hören zu tun hat?

Weiterlesen ...

Andrea Bohnert, BeiratAndrea Bohnert ist im März in den Beirat der Hear-the-World-Stiftung gewählt worden. Das teilte diese Anfang April in einer Presseinformation mit. Bohnert sei eines von drei neuen Mitgliedern, die die Stiftung nun bei der Bewertung von neuen Projekten unterstütze.

Weiterlesen ...


Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten

© 2018 hoerakustik.net