Altersdiabetes HörvermögenBei Patienten mit einem Typ-2-Diabetes (Altersdiabetes) sei ein Hörverlust deutlich häufiger aufgetreten als bei den Versuchspersonen in Kontrollgruppen. Zumindest für einen leichten Grad des Hörverlusts wäre dieses Ergebnis eindeutig, schlussfolgern drei Wissenschaftler aus Montreal in Kanada in der Zusammenfassung einer von ihnen erstellten, sogenannten Metaanalyse.

Sie werteten darin nach eigenen Angaben achtzehn zuvor gemachte Untersuchungen zu dem Thema aus und veröffentlichten ihre Überblicksarbeit Anfang Oktober in der US-amerikanischen Fachzeitschrift „The Laryngoscope“. 44 bis 70 Prozent der Diabetiker hätten einen Hörverlust gehabt, der – in allen Studien – als größer als 25 Dezibel auf dem schlechteren Ohr definiert gewesen sei. Die Zahl habe deutlich höher als bei anderen Personen gelegen, sind sich Dr. Olubunmi Victoria Akinpelu von der McGill Universität und ihre zwei Kollegen laut der Zusammenfassung sicher. Sie erklärten darin außerdem, dass das Alter der Patienten und die Dauer der Zuckererkrankung „eine wichtige Rolle beim Auftreten des Hörverlusts“ spielten. BiK

Zur Metaanalyse: http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1002/lary.24354/abstract


Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten

© 2018 hoerakustik.net