Foto: AdobeStock/jamesteohart

Das Ida-Institute hat Sara’s Day vorgestellt, ein pädiatrisches Kommunikationstool auf der Basis von Virtual Reality, das Hörakustiker bei der Kommunikation mit Kindern während audiologischer und logopädischer Termine unterstützen soll. Wie das Ida-Institute auf seiner Homepage mitteilt, handelt sich um den kindzentrierten Ansatz eines Hörberatungstools. Ein Avatar namens Sara begrüßt das Kind und berichtet über seine Erfahrung mit der Schwerhörigkeit in bestimmten Situationen und an bestimmten Orten. Dadurch wird das Kind motiviert, über seinen Hörverlust zu sprechen. Interaktive Fragen und Aufgaben helfen dem Hörakustiker, das Kind in das Gespräch einzubeziehen. Zusammen mit Sara taucht es in der VR-Welt in die Alltagssituationen eines hörgeschädigten Kindes ein. Sara’s Day wurde bislang nur auf Veranstaltungen vorgestellt.    ML

Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten

© 2018 hoerakustik.net