Foto: iStock/FatCamera

Kanadische Forscher konnten in einer Studie zeigen, dass eine Chemotherapie mit dem Krebsmedikament Cisplatin bei Kindern zu einem dauerhaften Hörverlust führen kann. Wie „Audiology Worldnews“ berichtet, stellten die Forscher bei 75 % der Kinder im Alter bis zu fünf Jahren und bei 48 % der über Fünfjährigen drei Jahre nach Beginn der Chemotherpaie einen durch Cisplatin verursachten Hörverlust fest. Bei den jüngeren Kindern wird das Gehör schon in der frühen Phase der Behandlung beeinträchtigt. Drei Monate nach Therapiebeginn hatten bereits 61 % der unter Fünfjährigen und 27 % der über Fünfjährigen einen Hörverlust erlitten.    ML

Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten

© 2018 hoerakustik.net