Foto: Jung von Matt/Alster

Um hochgradig hörbeeinträchtigten und gehörlosen Menschen mehr Musikgenuss zu ermöglichen, setzen die Jungen Symphoniker Hamburg auf ein spezielles Sound Shirt. Vorgestellt wurde es unter anderem in der MDR-Fernsehsendung „Einfach genial“. Das Shirt wandelt Musik in Vibrationen um und macht sie mit innen angebrachten 16 Feinmotoren fühlbar. Verschiedene Bereiche des Kleidungsstückes symbolisieren dabei verschiedene klassische Orchesterinstrumente. Entsprechend individueller Vorlieben lässt sich sogar einstellen, an welcher Stelle des Kleidungsstücks welches Instrument zu spüren sein soll. Acht Mikrofone erfassten dafür die verschiedenen Instrumentengruppe und leiteten die Signale an einen Laptop, der sie umwandelt und per Funk an den Empfänger im Shirt sendet. Dieser leitet die Signale dann zu den entsprechenden Motoren weiter. Erste Tests verschiedener Personen mit einem Prototyp verliefen sehr vielversprechend. Noch ist aber unklar, ob und wann es das Shirt zu kaufen gibt. Entwickelt wurde das Sound Shirt von der Londoner Designagentur Cute Curcuit. Die Idee stammt von der Werbeagentur Jung von Matt, die für die Jungen Symphoniker tätig ist. Weitere Infos und Anmeldung zum Test: https://sound-shirt.jimdo.com  AF

Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten

© 2018 hoerakustik.net