Foto: Fotolia/fizkes

Wer von einer Schwerhörigkeit betroffen ist, dem fallen auf Anhieb sicher einige Folgen davon ein. Wie viele es jedoch tatsächlich sind, darüber dürften sich die meisten verschätzen. Wie das Forschungsteam um Vanessa Vas, Audiologin der britischen Universität Nottingham, herausfand, gibt es 996 verschiedene, wissenschaftlich belegte Beschwerden, die das Leben mit Schwerhörigkeit nach sich ziehen kann, berichten sie und ihr Team 2017 in der Oktober-Ausgabe der Fachzeitschrift „Trends in Hearing“. Zu diesem Ergebnis gelangten sie nach der Analyse von 78 Studien. Dabei stellten sie auch fest, dass sich eine Hörbeein­trächtigung in vielen Aspekten auch auf die Angehörigen auswirke. Vor allem bemängelten diese häufig, dass sie zusätzliche Verantwortung für ihren Partner übernehmen müssten und sich häufig aus Mitgefühl und zum Schutz des Partners an dessen Lebensstil anpassten. Dabei stoßen Angehörige nicht selten an ihre Belastungsgrenzen, da eine unversorgte Schwerhörigkeit die Freude an gemeinsamen und sozialen Aktivitäten trübe und ein Gefühl der Isolation wachsen lasse. Treffen Angehörige irgendwann die Entscheidung, Dinge lieber im Alleingang zu erledigen, könne das zu größeren Konflikten in der Beziehung führen. Die gesamte Studie kann hier abgerufen werden: http://t1p.de/SH-Folgen mse

Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten

© 2018 hoerakustik.net