Schweizer Franken Die Sonova Holding AG hat trotz zusätzlicher Rückstellungen in Höhe von 198 Millionen Euro „einen erneuten Rekordumsatz“ erzielt. Wie das Unternehmen mitteilte, sei er für das Geschäftsjahr 2012/2013 um fast elf Prozent in Schweizer Franken (CHF) gestiegen. Er betrage insgesamt fast 1,8 Milliarden (CHF). Im Hörgerätesegment habe der Konzern die Marktführerschaft verteidigen können und ein Wachstum von 8,2 Prozent (in CHF) erreicht.

Der Erfolg sei auf die neu eingeführte Plattform Phonak Quest „und der nachhaltig guten Entwicklung unserer Marke Unitron“ zurückzuführen. Der Umsatz im Cochlea-Implantat-Segment sei zudem um 52,3 Prozent (in CHF) gestiegen. Die Erhöhung der Rückstellungen für mögliche Schadensersatzforderungen wegen eines fehlerhaften CI der Marke Advanced Bionics sei dabei bereits berücksichtigt, die Zahlen entsprechend bereinigt worden. Zudem werde der Verwaltungsrat eine „deutlich höhere Ausschüttung von CHF 1,60 pro Aktie vorschlagen“. Schließlich erwarte der Konzern ein Plus von bis zu acht Prozent und „in beiden Segmenten Hörgeräte und Cochlea-Implantate für das Geschäftsjahr 2013/2014 ein solides Umsatz- und Gewinnwachstum“. zg

Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten

© 2018 hoerakustik.net