Foto: Demant

Die William Demant Holding A/S plane eine Umbenennung in Demant A/S, teilte das Unternehmen im Februar in einer Pressemitteilung mit. Außerdem beabsichtige der Mehrheitseigentümer von Demant, die Oticon Foundation, ihren Namen in William Demant Foundation zu ändern. Die vorgeschlagene Namensänderung stand aber noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Hauptversammlung, die am 19. März 2019 stattfand. Wie aus einer Unternehmensmitteilung hervorgeht, wurde die Namensänderung auf der Hauptversammlung von den Aktionären genehmigt. Die Namensänderung wurde registriert und ist sofort in Kraft getreten. Die Änderung des Firmennamens und der Marke folge der Unternehmensstrategie, Demant als den führenden Hörgerätekonzern in der Branche zu positionieren, heißt es dort weiter. Diese Entwicklung habe keinen Einfluss auf die Kunden, die mit den Unternehmen der Demant-Gruppe zusammenarbeiten. Die einzelnen Unternehmen werden weiterhin getrennt operieren, aber Synergien über Demant hinweg nutzen. zg

Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten

© 2018 hoerakustik.net