Foto: AdobeStock/New-Africa

Der Marketingdienstleister Sinfona lizensiert die KOJ-Gehörtherapie an Hörakustikfachgeschäfte. Endkunden können dadurch das Trainingsprogramm zu Hause absolvieren. Der Pressemitteilung von Sinfona zufolge erhalten die Kunden vom Hörakustiker ein spezielles Tablet mit Lautsprechern. Das Programm trainiert sechs Disziplinen, die je nach Anforderung individuell freigeschaltet werden können: Sprachverstehen und Filtereigenschaften des Gehörs, Richtungshören, Merkfähigkeit, Steuerung der Aufmerksamkeit und emotionales Hörerleben. Das Trainingsprogramm verwendet künstliche Intelligenz und stellt sich jedes Mal neu auf den Hörer ein. Die KOJ-Gehörtherapie arbeitet mit Gamification. Virtuelle Auszeichnungen motivieren den Nutzer, die Übung beim nächsten Mal noch besser zu absolvieren.    ML

Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten

© 2018 hoerakustik.net