Foto: Universität Oldenburg

An der Universität Oldenburg fand am 08.07.2022 eine Festveranstaltung zum zehnjährigen Bestehen des Departments für Medizinische Physik und Akustik und des Exzellenzclusters Hearing4all statt. Wie die Universität mitteilt, geht die Oldenburger Hörforschung auf das Institut für Physik und den dort ab 1974 lehrenden und forschenden Akustiker Professor Dr. Volker Mellert zurück sowie auf das damalige Institut für Mensch-Umwelt-Beziehungen, das im gleichen Jahr den Psychologen und Lärmforscher Professor Dr. August Schick berief. Seit 1993 baute Professor Dr. Dr. Birger Kollmeier die Abteilung für Medizinische Physik auf. Heute arbeiten am Department für Medizinische Physik und Akustik (DMPA) 120 Mitarbeiter in zehn Abteilungen und sieben weiteren Arbeitsgruppen. In rund 80 % aller Hörgeräte weltweit stecke Know-how aus Oldenburg, stellte der Präsident der Universität, Professor Dr. Ralph Bruder, fest.             ML

Im Bild von li nach re: Professor Dr. Volker Hohmann (Leiter des Sonderforschungsbereichs Hörakustik), Professor Dr. Dr. Birger Kollmeier (Gründungsdirektor des DMPA und Sprecher des Exzellenzclusters), Professor Dr. Hans Gerd Nothwang (Dekan der Fakultät VI Medizin und Gesundheitswissenschaften) sowie Professor Dr. Simon Doclo (Direktor des DMPA)

Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten

© 2018 hoerakustik.net