Rund ums Hören

Foto: unsplash/rahul-chakraborty

Amazon will Alexa demnächst auch für Wearables verfügbar machen, informiert die Onlineplattform heise.de in einer Meldung. Möglich werden soll dies durch das sogenannte Alexa Mobile Accessory Kit, welches das seit dem vergangenen Jahr verfügbare AVS Device SDK ergänzen soll.

Weiterlesen ...

Diverse Tierarten haben einen spezifischen Alarmruf, mit dem sie Artgenossen vor Gefahren warnen. Bei der Spitzschopftaube haben australische Forscher jetzt einen bereits seit Langem vermuteten anderen – nicht stimmlichen – Mechanismus nachgewiesen, der als akustisches Warnsignal fungiert.

Weiterlesen ...

Jemand stellt sich vor und Sie verstehen den Namen nicht? Oder es ist kaum vorstellbar, dass Sie richtig verstanden haben? Diese Situation kennt vermutlich jeder. Mitunter liegt das Verständnisproblem aber nicht an der eigenen Hörfähigkeit, fehlender Aufmerksamkeit oder einem hohen Geräuschpegel, sondern am ungewöhnlichen Namen des Gegenübers.

Weiterlesen ...

Bei Menschen werden Geräusche durch Druckunterschiede wahrgenommen, die das Trommelfell in Schwingung versetzen. Die meisten Insekten hören dagegen mit ihren Haaren.

Weiterlesen ...

Sie wollen einen guten Eindruck hinterlassen? Entscheidend dafür ist nach der Optik die verwendete Sprache – sowohl privat als auch beruflich.

Weiterlesen ...

Verkehrslärm hat nachweislich einen negativen Einfluss auf die Gesundheit. Amerikanische Ingenieure entwickelten nun einen Schallschutz, der sich über die Anordnung einzelner Kunststoffröhren variabel an den zu blockierenden Frequenzbereich anpassen lässt.

Weiterlesen ...

Hatte eine Frau im Mittelalter angewachsene Ohrläppchen, galt dies als Beweis dafür, dass sie eine Hexe ist. Es gibt zwei Varianten der Läppchenform: Entweder hängt der fleischige untere Teil des Ohres frei und bildet einen Lappen oder das Läppchens ist mit der Wange verbunden. Wer welche Ohrläppchen hat, ist dabei kein Zufall, sondern eine Sache der Genetik.

Weiterlesen ...

Mit zunehmendem Alter wird bei allen Menschen das Gehör schlechter. Grund dafür ist, dass die Haarsinneszellen und Nervenverbindungen im Innenohr unwiederbringlich verloren gehen. Ganz anders bei Vögeln:

Weiterlesen ...

Schon die frühen Menschen waren als Jäger und Sammler auf Kooperation angewiesen. Bei der Evolution dieses Verhaltens hat möglicherweise das Geschichtenerzählen innerhalb des Stammes eine wichtige Rolle gespielt.

Weiterlesen ...

Quer durch die Welt reisen wir mit Joannis Stefanidis: Bombay, Goa, Trivandrum, Berlin, Al-lahabad, Varanasi, Nilambe, Bangkok, Iquitos, Kumta, Kandy, Singapur und Kalkutta sind die Orte, in die uns der Autor bei seinem wilden Road Trip entführt.

Weiterlesen ...


Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten

© 2018 hoerakustik.net