Blick über die Grenzen

Nicht nur die Redner der Fachvorträge während des EUHA-Kongresses schauen regelmäßig über den fachlichen Tellerrand, auch im Fachgeschäft ist es notwenig ab und an über den Tellerrand zu schauen.

Weiterlesen ...

„Ich kann es nicht mehr hören!“, so oder so ähnlich lauten nicht nur die Reaktion von unwilligen Schülern, wenn das Thema Holocaust im Unterricht besprochen werden soll. Doch was können Lehrer, Erzieher oder Eltern tun, um 60 Jahre nach Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz, echtes Interesse bei Jugendlichen zu wecken und nicht auf taube Ohren zu stoßen. Prof. Dr. Wilhelm Schwendemann gibt Tipps wie Erziehung nach dem Holocaust in Deutschland aussehen kann.

Weiterlesen ...

Viele Menschen engagieren sich, um anderen zu helfen. Einer davon ist Torsten Saile, Hörakustikermeister aus Tuttlingen, der sich in Rumänien für die Hörversorgung armer Menschen einsetzt. Dabei stellt er immer wieder fest, wie viel mehr mit zusätzlichen Ressourcen zu schaffen wäre und hofft daher, noch mehr Unterstützer für das Projekt gewinnen zu können.

Weiterlesen ...

Zu Weihnachten steigt bei vielen Menschen die Bereitschaft, Geld zu spenden. Allerdings bedarf es nachweislich der Bilder verzweifelter Menschen, die vor den Trümmern ihrer Existenz stehen – ohne diese Fotos nimmt auch die Spendenbereitschaft ab. Beim Hörverlust kommt hinzu, dass dieser ein medial untergeordnetes Thema ist. Damit die sozialen Projekte in diesem Bereich dennoch fortbestehen können, braucht es das Engagement von Ehrenamtlichen und Spendern.

Weiterlesen ...

Wussten Sie, dass es einen internationalen Happy-Tag gibt? Und während sich die einen noch fragen, weshalb man so etwas überhaupt braucht, denken die anderen an rosa Einhörner, Katzenvideos und Chuck-Norris-Witze.

Weiterlesen ...


Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO) hatte es für ihre Mitglieder einmal auf den Punkt gebracht: Alter sei keine Variable, mit der man Veränderungsprozesse in der intellektuellen Leistungsfähigkeit erklären kann. Die Sensorik sei zu 93 Prozent entscheidend für altersbezogene intellektuelle Leistungen. Zur Sensorik zählt nicht nur das Sehen, sondern auch das Hören.

Weiterlesen ...

Die „Hörakustik“ wird nicht nur im deutschsprachigen Raum gelesen, sondern Monat für Monat in alle Regionen der Welt verschickt. Wer sind unsere Leser in Südafrika, Finnland oder Singapur, wie leben und arbeiten sie in der Ferne? Im Rahmen einer neuen Serie möchten wir diese Hörgeräteakustiker und ihre Arbeitswelt vorstellen. Den Auftakt macht ein Interview mit dem 30-jährigen Fabian R. Straube, der die „Hörakustik“ in Whangarei in Neuseeland liest.

Weiterlesen ...

Das österreichische Unternehmen Med-El gilt als eines der technologisch führenden auf dem Gebiet implantierbarer Hörlösungen. Die Produkte sind das Ergebnis einer über 30-jährigen Forschung. Das Cochlea-Implantat (CI), das die beiden Unternehmensgründer Dr. Ingeborg Hochmair-Desoyer und ihr Ehemann Professor Dr. Erwin Hochmair entwickelt haben, ermöglicht gehörlosen Menschen die (Wieder-)Herstellung ihres Hörsinnes. Das künstliche Innenohr, an dessen Entwicklung die Wissenschaftlerin maßgeblichen Anteil hat, ist damit die einzige Neuroprothese, die es bis jetzt zur Serienreife gebracht hat.

Weiterlesen ...

Seit Ende 2010 unterstützt der Verein „Pakistan – Hilfe zur Selbsthilfe“ mit verschiedenen Projekten Menschen in Pakistan. Im Herbst soll mit dem „Free Ear Camp“ ein weiteres Programm starten, das die Hörsystemversorgung von Kindern und Erwachsenen in einer nordpakistanischen Gemeinde zum Ziel hat. Einer der Helfer ist der Kieler Dolmetscher Arshad Malik: Er erlernt für das Camp unter anderem das Anfertigen von Ohrpassstücken.

Weiterlesen ...

Die Schweizer Unternehmensgruppe Sonova Holding AG gab heute bekannt, dass sie die angekündigte Übernahme des schwedischen Hörgeräteherstellers Comfort Audio i Halmstad AB abgeschlossen hätte. Die Regulierungsbehörden genehmigten die Übernahme, teilte man seitens Sonova in einer Pressemitteilung mit. Mit dem Kauf von Comfort Audio könnte man das eigene Angebot erweitern, heißt es aus der Schweiz. Mit rund 90 Mitarbeitern erzielte Comfort Audio im Kalenderjahr 2013 angeblich einen Umsatz von 143 Millionen Schwedische Kronen, etwa 15 Millionen Euro. Ziel sei es laut Sonova, mit dem starken Vertriebsnetz von Comfort Audio speziell in Skandinavien, das eigene Angebot an Hörlösungen zu erweitern und die eigene Marktpräsenz substantiell auszubauen.


Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten

© 2018 hoerakustik.net