Foto: AdobeStock/MQ-Illustrations

In Deutschland suchen Zehntausende Betriebe einen Unternehmensnachfolger. Dabei ist es keineswegs mehr selbstverständlich, dass in mittelständischen Unternehmen Kinder automatisch die Nachfolge antreten. Wie die „Deutsche Handwerks Zeitung“ berichtet, können sich ein Drittel der Handwerksbetriebe auch einen externen Nachfolger vorstellen. Finanzielle Unterstützung bei der Firmenübernahme bietet die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) an. Laut Friederike Köhler-Geib, Chef-Volkswirtin der KfW-Bank, entfallen rund ein Drittel der KfW-Förderkredite auf solche Firmenübernahmen. Zum Tragen kommen dabei die Gründerprogamme ERP-Gründerkredit – Universell, ERP-Gründerkredit – StartGeld und ERP-Kapital für Gründung. Köhler-Geib zufolge liegt die größte Hürde für eine erfolgreiche Nachfolgeregelung in den Kaufpreisvorstellungen der Inhaber.   ML

Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten

© 2018 hoerakustik.net