64. Internationaler Hörakustiker-Kongress

„Vernetzen Sie sich!“, fordert EUHA-Präsidentin Beate Gromke im offiziellen Kongressprogramm. Das geht in Nürnberg ganz einfach – face-to-face und auch digital via WLAN. Die Log-in-Daten für das kostenfreie Netz sind: Netzname: EUHA 2019 WLAN, Passwort: wifi-2019. Während des Kongresses werden auf dem Facebook-Account ...

Weiterlesen ...

Siegrid Meier von der Akademie für Hörakustik widmet sich dem Thema „Empowerment im Rahmen einer Hörbeeinträchtigung: Nur, wenn die Technik nicht mehr weiterhilft?“. Die Anpassung von Hör- und Hörassistenzsystemen hilft, die Kommunikationsfähigkeit zu verbessern, kann aber die ursprüngliche Hörfunktion nicht ...

Weiterlesen ...

In Tutorial 3 stellen sich Harald Bonsel und Matthias Parr von der Acousticon Hörsystem GmbH die Frage: Bin ich als Hörakustiker mit der Hörsystemversorgung für meinen Schwerhörigen am Ziel? Was kann ich tun, um noch etwas mehr Sprachverstehen oder Zufriedenheit zu erreichen? Die beiden Referenten stellen ...

Weiterlesen ...

Simon Müller referiert zu dem Thema „Von Real-Life Hearing zur Signalverarbeitung“. Sprache in den unterschiedlichsten Alltagssituationen zu verstehen, kann sowohl für Menschen ohne Hörminderung als auch für Hörsystemträger eine Herausforderung darstellen und Anstrengung bedeuten. Hörsystemträger berichten regelmäßig, ...

Weiterlesen ...

Mitglieder der EUHA können die exklusive EUHA-Lounge nutzen, um in Ruhe mit Kollegen, Freunden und Geschäftspartnern ins Gespräch zu kommen. Auch wer nach einem spannenden Vortrag die neuen Informationen kurz sacken lassen möchte oder einfach eine kurze Pause braucht, ist hier willkommen. Die EUHA-Lounge befindet sich ...

Weiterlesen ...

Prof. Dr. Ulrich Hoppe vom Universitätsklinikum Erlangen geht in seinem Vortrag der Frage nach, ob man mit einem Cochlea Implantat (CI) das individuelle Sprachverstehen vorhersagen kann. Die in den letzten Jahren erfolgte Aufweitung der Indikationskriterien für eine Versorgung mit einem CI führte dazu, ...

Weiterlesen ...

Dr. Jérôme Servais vom Universitätsklinikum Mannheim geht in Tutorial 2 auf die aktive Rolle des Hörakustikers bei der Cochlea-Implantat(CI)-Versorgung ein. Die Anforderungen an den Hörakustiker haben sich in den vergangenen Jahren deutlich verändert.

Weiterlesen ...

Der EUHA-Showroom fungiert als eine Art Appetitmacher: Zum Kongressauftakt am Mittwoch, 16.10.2019, können Kongressteilnehmer hier zwischen 14 und 17 Uhr die Produkthighlights 2019 begutachten. In dieser Zeit steht ein Expertenteam für Fragen zur Verfügung, und zu jedem Exponat gibt es eine kurze Beschreibung.

Weiterlesen ...

Seit August ist der Ticketshop der Europäischen Union der Hörakustiker (EUHA) online. Teilnehmer des diesjährigen EUHA-Kongresses können hier ihre Kongresskarten, die Eintrittskarten für die Industrieausstellung sowie die Karten für den Kongresstreff, vorab online erwerben. Aktuell weist die EUHA auf die neue EU-Regelung ...

Weiterlesen ...

Professor Hubert Lim hält einen Vortrag mit dem Titel „Langfristiger Nutzen durch kombinierte akustische Stimulation und elektrische Aktivierung des Trigeminusnervs zur Tinnitusbehandlung“. Neuartige Medizinprodukttechnologien werden verwendet, um verschiedenste Erkrankungen mit elektrischer Stimulation der peripheren Nerven, ...

Weiterlesen ...

Aussteller-Showrooms 2019 Beitragsanzahl:  19


Feierlich eröffnete EUHA-Präsidentin Beate Gromke zusammen mit NürnbergMesse-Chef Bahne N. Beckmann und Thomas Mettang, Vorstand des Bundesverbandes der Hörgeräte-Industrie (BVHI), den 64. EUHA-Kongress, der in diesem Jahr vom 16. bis zum 18. Oktober in Nürnberg stattfand. 154 Aussteller in zwei Messehallen präsentierten ihre Produktneuheiten zur Hörtechnologie. Die Aussteller kamen aus 21 Ländern, betonte Dr. Stefan Zimmer, BVHI-Vorsitzender und Organisator der Fachausstellung. In seiner kurzweiligen Rede zur Kongresseröffnung drehte sich alles um die Zahl 21, die laut Numerologie unter anderem für Erfolg, Fortschritt, Karriere und Glück stehe. Eine im Sommer durchgeführte Kundenzufriedenheitsbefragung des BVHIs habe 984 Bewertungen von Hörgeräteherstellern ergeben. Quersumme: 21. Die durchschnittliche Dauer eines dafür geführten Telefoninterviews? 21 Minuten. Und wie viele Hörakustiker waren am Tag der Kongresseröffnung auf der Onlineplattform Ihr-Hörgerät.de registriert? 4 395. „4+3+9+5=21“, rechnete Zimmer begeistert vor: „Der Hammer, oder?“ Kein Wunder, dass mit 76 Prozent die Zufriedenheitswerte so hoch waren wie noch nie zuvor. „Woran liegt das? Sind die Hersteller einfach nur besser geworden?“, fragte Zimmer die im Saal Sydney versammelten Kongressteilnehmer. Seiner Meinung nach nicht: Es lag einfach an der Zahl 21.


Impressum | Datenschutz | Kontakt | Abonnieren | Mediadaten

© 2018 hoerakustik.net